Schloß Marquardt

Manchmal entdeckt man solche Orte zufällig, denn eigentlich waren wir am Samstag auf dem Weg nach Brandenburg und wollten unterwegs schöne Rapsfelder entdecken. Aber das Wetter war nicht so berühmt und die besten Felder nicht frei zugänglich. Stattdessen haben wir ein verlassenes Schloß im kleinen Ort Marquardt entdeckt.
Die Geschichte des Schlosses ist ausführlich auf der Webseite nachzulesen, deshalb nur kurz etwas zu den letzten Jahren. Nach dem Erwerb der Grundstücke durch die Hotelgruppe “Esplanade”, war ein moderner Hotel-Neubau geplant. Nach dem Rückzug des Investors bestand im Zusammenhang mit dem Regierungsumzug nach Berlin vorübergehend eine Option der Bundesregierung auf das Schloss. Seit 2000 gibt es einen neuen Eigentümer. Auf der Webseite wird das Schloß zum Verkauf angeboten, bis es soweit ist, kann man es mieten. Für Veranstaltungen, Hochzeiten oder Dreharbeiten.

Der Verkaufspreis laut Webseite:

Kaufpreis: Grundstücke inkl. Schloss: 11,95 Mio EUR
Investitionsvolumen: Ausbau Schloss und Neubau auf dem Gutshofgelände je nach Ausbaustandard: ca. 60 – 85 Mio EUR

Mehr Fotos gibt es auf meiner http://brandenburger.photography – Seite

Wer sich das Schloß ansehen möchte, es liegt im Ort Marquardt, dort und im Park trifft man Spaziergänger. In das Innere des Schlosses kommt man nicht, aber von außen und im Park kann man sich durchaus umsehen.

Ausflug nach Lindow-Klosterheide

Jetzt kommt wieder die Zeit, in der man am Wochenende wunderbare Ausflüge ins Berliner und Brandenburger Umland machen kann. Schon vor einiger Zeit waren wir in der Gegend von Klosterheide, Lindow und Meseberg und haben an zwei Tagen so viele Dinge entdecken können. Gut geplant hatte auch diesmal ein ehemaliger Kollege, der es immer schafft, dass man die schönsten Dinge kennenlernt. Und alles ohne Stress.

Beginnend mit der Unterkunft – hier der Blick aus meinem Zimmer im Hotel & Gasthof Klosterheide.

Den ganzen Bericht mit vielen schönen Bildern könnt Ihr hier weiterlesen.

Viel Spaß wünscht Kerstin

Perfekte Fotomotive – die Blumenschau in Brandenburg a.d.Havel

Wer tolle Blumen und Macromotive zum Fotografieren sucht, der ist hier richtig – in der Kirche St. Johannis, einer ehemaligen Klosterkirche aus dem 15. Jahrhundert. Ich kenne diese Kirche nur als Ruine und was daraus geworden ist, hat mich wirklich überzeugt. Das nenne ich Nachhaltigkeit, denn diese Kirche wird auch nach dem Ende der BUGA bleiben.

Im Inneren wurde die Kirche entkernt und so finden die Blumenarrangements ausreichend Platz. Was das ganze noch Einzigartiger macht, sind die wöchentlich wechselnden Ausstellungen. Allein dieser Aufwand ist enorm. Für den Besucher und Fotografen heißt das natürlich, dass man mehr als einmal kommen muss oder sich auf eine Richtung spezialisiert. Die entsprechenden Themen und Daten findet man hier.

Aber genug der Worte, hier die ersten Fotos.

blumen-0295

blumen-0310

blumen-0311

Im Fernsehen wurde u.a. die Mohnblumenschale gezeigt und ich kann Euch versichern, dass jede Blume echt ist.

kirche-4

kirche-5

Ich bin noch dabei meine Bilder zu sortieren, damit Ihr einen Eindruck bekommt, zum Schluß ein Blick ins Innere. Ich werde auf jeden Fall noch mehr Fotos posten.

Die Kirche St.Johannis findet Ihr in der Stadt Brandenburg, sie liegt im Humboldthain, fast an der Havel. Auf Grund der Größe ist sie nicht zu übersehen :)

Viel Spaß beim Ansehen wünscht Kerstin